Pfingstmontag auf dem Wirthshof

Die Parzellengasse 2a auf dem Stellplatz des Campingparks Wirthshof wurde am Montag zum Ausstellungsareal. Gegen zehn Uhr wurde es umtriebig, denn ab da rollten die Aussteller der Camp Roadshow im Markdorfer PremiumCamp ein.

Stellung beziehen, die Stände aufbauen und natürlich viel Flagge zeigen, das gehört zum Tagesgeschäft der Camp Roadshow.  Und es war wie immer, kaum wurde ausgepackt schlenderten schon die ersten Neugierigen über den Platz. Der offizielle Start um 14 Uhr hatte fließenden Charakter und es herrschte rege Betriebsamkeit. Gibt es doch auf der Camper Kompetenz-Tour  viel Neues und Spannendes zu entdecken.

Die Fahrradhalter von Bikeprofix, welche im auf Roadshow zum Sonderpreis erhältlich sind, geben Drahteseln stets festen Stand an der Caravandeichsel.  Wie sich jeden Showtag zeigt, sind die Cobb-Grills eine feste Größe für Camper. Interessant ist sicher der „kleine Unterschied“ zwischen dem Gas- und der Festbrennstoffvariante namens „Cobb easy to go“.

Dethleffs präsentiert den flammneuen Globetrotter XLi , ein integriertes Luxusreisemobil und eine sehr schicke Variante eines Wohnwagens aus der Nomad-Baureihe. Doréma hatt topaktuelle Vorzelte aufgebaut, natürlich mit Luftschlauchtechnologie.

Die Flexima-Matratzen mit ihren Luftkammern geben auf raffinierte Weise Feuchtigkeitsansammlungen  keine Chance, dass sie zudem höchsten Schlafkomfort bieten, ist der Vollständigkeit halber erwähnt.

Auch am Tag drei der Tour war es wieder geschehen, dass der komplett reservierte Frankana Freiko Katalogbestand schon vor der Tombola neue Besitzer fand. Der Stand der Kederschlinge hat sicher einen hohen Erkennungsfaktor. Die Giftgrüne Folierung auf dem dunklen Grau des Caravans sticht ins Auge. Klein, und sehr nützlich ist die neue Allgäuschlinge, welche bei den beiden Ralfs hier erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Eigens für die Camp Roadshow hat Megasat eine limited Edition der mobilen Satmaster aufgelegt. Drei der mobilen Automatikantennen sind in einer besonderen Schwarz-Weiss-Kombination gehalten. Das Klangwunder, eine neue Bluethooth-Lautsprecherbox, ist eine weitere Neuheit des Unternehmens aus der Rhön.

Wir hoffen alle, dass die maßgefertigten Vorzeltböden von miru-tec, bekannt unter dem Namen Wasserschutzplane, ihre  Schutzfunktion nicht während der Tour demonstrieren müssen. Dafür bietet die Camp Roadshow aber allen die Gelegenheit sich kompetent beraten und oder gar sein Vorzelt ausmessen zu lassen.

Joachim Wabbels, Inhaber von MobilSchaf, hat Elektroroller dabei. Probefahrten sind natürlich möglich. Zudem gibt es bei ihm die bewährten Ecomat2000 Keramikheizer und die noch nicht lange erhältlichen evapolar-Miniklimaanlagen.

Die heizbaren Outchair Sitzauflagen und Stühle sind auch 2018 auf unserer Tour wieder sehr gefragt. Ganz neu im Programm haben Silke und Oliver jetzt Closetti, eine äußerst findig konstruierte  Gerätschaft, um handelsübliches Toilettenpapier in Feuchttücher zu verwandeln. Anschauen lohnt sich.

Das Zelt ums Auto nennt sich Tofalia und sticht allein schon wegen seiner Phosphorgelben Erscheinung heraus.  Dass unter dem mächtigen Tuch viel Campingraum geschaffen werden kann, sollte man kennen lernen.

Die wasser- und chemiefreie Trenntoilette von ToMTuR  erzeugt als Endprodukt eine humusähnliche Substanz, ohne Umwelt schädliche Faktoren. Auch eine sonst bei Campingtoiletten schnell wahrnehmbare Geruchsentwicklung findet nicht statt. Wurmis neues Markisenabspannsystem  ist eine weitere Neuheit auf der Camp Roadshow.

Der Tag auf dem Wirthshof endete wie gewohnt mit der Tombola und einer Vorstellung der Reisegesellschaft für bestes Campertainment. Der Hauptpreis des Tages war ein Vorzelt von Doréma.
Sylvana Rosenkranz überreichte Platzinhaberin Maria Wirth dann noch eine Collage vom Kindermalwettbewerb des letzten Jahres.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Maria und Claudius Wirth für die tolle Gastfreundschaft. Die Camp Roadhow gastiert heute, (Mittwoch) auf dem Gitzenweiler Hof in Lindau, morgen auf dem Via Claudia Camping in Lechbruck und am Samstag im Strandcamp von Waging.

Fotos: Joachim Wabbels, Hans König